hema auf der Make Ostwürttemberg 2019

Die Make Ostwürttemberg, das Szene- und Netzwerktreffen für die Maker- und Start-up-Szene in Ostwürttemberg, fand am 28. und 29. September 2019 zum zweiten Mal statt.

hema electronic war, wie schon bei der Premiere 2018 in Heidenheim, auch dieses Jahr in Schwäbisch Gmünd mit dabei. Oliver Helzle, Geschäftsführer von hema electronic, stellte die Leistungen des Unternehmens wie bereits im Vorjahr am gemeinsamen Messestand mit den Wirtschaftsjunioren Ostwürttemberg vor.

Die Make Ostwürttemberg generiert mit einem Mix aus Workshops, Vorträgen und Messeständen von Start-ups, Makern und etablierten Unternehmen einen unvergleichlichen Mitmach- und Anfass-Charakter. Im Fokus der Messe stehen die Technologien der Zukunft wie zum Beispiel Virtual und Augmented Reality, Roboter, Drohnen, 3D-Druck oder High-Tech Do-It-Yourself. Als Plattform für die Vernetzung verschiedenster Akteure trägt die Messe zur Stärkung der Wirtschaftskraft und Zukunftsfähigkeit der Region Ostwürttemberg bei.

„Ob eine neue Technologie zur Innovation wird, hängt davon ab, was wir daraus machen. Oft entstehen Lösungen aus der Kombination neuer Möglichkeiten mit vorhandenen Ansätzen und einer zündenden Idee. Diese revolutionäre Idee, die dort draußen irgendwo auf einem Stück Papier Gestalt annimmt, gilt es zu finden und wirksam umzusetzen. Dafür stehen wir hier in der Region als Ansprechpartner für Elektronikentwicklung zur Verfügung“, zieht Oliver Helzle sein Fazit aus dem diesjährigen Messebesuch.

Zum Seitenanfang